• Home
  • Vereins- / Sportarten
  • News
  • Termine
  • Bilder
  • Videos
  • Kontakt


Bisher an Vereine ausbezahlt:
3712,30 EUR



Partner der Vereine » News

  • Verein
  • News
  • Videos
  • Bilder
  • Termine
  • Kontakt




Sortieren nach:


8-Balls: Erster Sieg für die Juniors (22.08.2017)

Bewertung 3/5 (30 mal bewertet)

Die Juniors trafen nach zwei Niederlagen zum Auftakt der U19 Oberliga Saison auf den bisherigen Tabellenzweiten aus Montabaur. Die Fighting Farmers hatten bis dahin Neuwied zweimal besiegt und gegen Bad Kreuznach eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Coach Sturm warnte seine Mannen vor der Spielstärke der Jungs aus dem Westerwald, deren Kader mit einigen Spielern der Jugendauswahl Rheinland Pfalz gespickt ist. Und stark begannen die Farmers auch ihre erste Angriffsserie. Sie erarbeiteten sich immer wieder mit starkem Passspiel guten Raumgewinn. Der Lauf war so gut wie unterbunden worden von der Verteidigungsreihen der 8-Balls. Trotzdem standen die Montabaurer in der Endzone der Haßlocher. Danach verzichteten sie auf den Zusatzpunkt Kick sondern wollten zwei Punkte erzielen, indem sie den Ball noch einmal in die Haßlocher Endzone trugen. Die Linebacker Mikolaj Kulisiewicz und Miguel Stöhr waren aber zur Stelle und rissen den Ballträger außerhalb zu Boden. Mit 6:0 gings in Quarter zwei, was sich offener gestalten sollte. Starke Böen setzten dem Passspiel beider Mannschaften zu und da reagierte die Hintermannschaft der Fighting Farmers etwas geschickter und konnten zweimal Bälle von Quarterback Leon Zwölfer abfangen. Dann gab es eine Schrecksekunde, die das Spiel prägen sollte, als Zwölfer keine Anspielstation fand und selbst losrannte. Weit in der Hälfte der Montabaur kam er an der Seitenlinie zu Boden, als er von einer Spielertraube attackiert wurde und sich am Knie verletzte. Wide Receiver Sebastian Brand musste die Angriffsgeschicke übernehmen und konnte sich schnell etablieren, jedoch keine Punkte mehr auf die Anzeigetafel bringen. Er war es dann auch, der einen langen Pass der Farmers in die Endzone abfing und damit ein Wachrütteln der Juniors bewirkte, die teilweise etwas phlegmatisch agierten. Mit 6:0 ging es in die Halbzeitpause.

Head Coach Sebastian Sturm passte seine Reihen nach der Verletzung von Quarterback Zwölfer an, musste dann auch noch den Ausfall von Safety Pascal Rutz in der Passverteidung kompensieren. Sturm setzte jetzt mehr auf den Lauf, denn die Montabaurer Verteidigung tat sich schwerer gegen Running Back Miguel Stöhr und den selbst laufenden Sebastian Brand. Die Farmers fanden kein Mittel und so stand es nach kurzer Zeit im dritten Spielabschnitt 6:6. Der Zusatzkick wurde dann zum kurzen Schock, denn er wurde geblockt, doch dann konnte aber Marek Markelj den freien Ball erobern und sichern, sodass  Montabaur nicht zu zwei Punkten kam. Die Defensivreihe der 8-Balls ließ jetzt fast nichts mehr zu. Vorallem Linebacker Kulisiwiecz forcierte zum stärksten Verteidiger auf dem Feld und konnte einige lange Pässe auf Passempfänger der Farmers unterbinden. Quarterback Zwölfer hatte seine Schmerzen im Knie im dritten Quarter raus gelaufen und kam zu Beginn vom Finalabschnitt wieder zurück aufs Feld. Und fast hätte er prompt Tight End Sebastian Imo für einen Touchdown gefunden, doch eine Windböe trieb den Ball etwas zu weit ins Aus. Doch zwei Spielzüge später stand Zwölfer dann selbst in der Endzone. Nach guter Vorarbeit von Right Guard Lars Fischer und den beiden Vorblockern Finn Michielsen und Michael Hoffmann lief er zum Touchdown für die 8-Balls ein. Wieder versuchte man den Kick, doch dieser misslang erneut. Damit stand es 12-6, was auch den Endstand darstellen sollte. Die Freude war groß bei den Siegern, die damit endlich den ersten richtigen Schritt in Richtung 11-Mann Football getan hatten. Im Vorjahr war man noch mit der etwas abgespeckten 9-Mann Variante an den Start gegangen. „Dieser Sieg geht auf das Team. Wir haben alle an einem Strang gezogen und verdient gewonnen“, analysierte Coach Sturm nach dem Spiel. Drei Spiele verbleiben auf dem Spielplan. Das Rückspiel in drei Wochen gegen Montabaur, dann zu Hause gegen Neuwied und noch das Nachholspiel gegen Bad Kreuznach am 23.09., das den Sommerferien zum Opfer fiel.

TEILEN AUF...


 
 

 
 

Wir benutzen Cookies. Einzelheiten dazu finden Sie hier. Einverstanden: